Das Ziel der TheoPrax Methodik

TheoPrax ist eine Lehr-Lern-Methodik, deren Hauptziel es ist, in Naturwissenschaft und Technik wie auch in Sozial- und Geisteswissenschaft Motivation zum Lernen zu steigern.

Ablauf eines TheoPrax-Projektes

Berufwelt und Gesellschaft haben Probleme oder Fragestellungen. Diese werden an das TheoPrax-Zentrum gegeben und dort je nach Niveau unterrichtsgeeignet und verständlich umformuliert. Diese Themen werden dann so an die Schulen/Hochschulen oder Ausbildungsinstitutionen gegeben. Schüler/Studierende oder Auszubildende machen zur Bearbeitung dem Unternehmen ein Angebot. Das Unternehmen gibt den Auftrag. Das Projekt wird dann von den Schülern/Studierenden/Auszubildenden bearbeitet. Die Projektergebnisse gehören dem Auftraggeber. Die Lernenden erhalten fachübergreifende Kompetenzen, mehr Wissen und berufliche Erfahrung,

Was gehört alles zur TheoPrax-Methodik?

  • Theorielernen über das je nach Thema zugehörende Fachwissen
  • Lehre im Dialog – eine von Schülern initiierte Veranstaltung mit Fachleuten zu einem bestimmten Thema.
  • Projektorientierte Gruppenübungen – sogenannte Case Studies – in denen die Lernenden in Kleinstprojekten zur Übung die Erfahrung eines Projektmanagements und der Teamarbeit kennen lernen.
  • Projektarbeit mit Ernstcharakter – Projektarbeiten immer im Angebots-Auftrags-Verhältnis  unter Einbeziehung der je nach Thema notwenigen Jugendwerkstätten und Schülerlaboren, um wenn notwendig Versuche durchzuführen oder Prototypen zu bauen.
  • Ergebnis dabei sind Erfahrungskompetenzen durch Handlungen.
TP Methodik_2